Herbstzeit

Mittlerweile ist ein halbes Jahr unter Corona-Bedingungen vergangen. Seit einem Monat haben wir einen eingeschränkten Probebetrieb begonnen. Dazu treffen wir uns mit dem gebotenen Abstand in der Kirche St. Bonifatius. Wir hoffen, dass wir bald wieder eine Messe gesanglich begleiten können.

Wir wünschen Euch eine schöne Herbstzeit und hoffen, dass wir uns bald gesund wiedersehen.

Termine in der Krise

Aufgrund der aktuellen Lage müssen wir leider zunächst alle angekündigten Termine in Frage stellen, da zur Zeit auch unser Probenbetrieb ruht.

Wir sind sehr traurig, dass wir uns nicht treffen können und unser Vereinsleben, das ja nicht nur aus Proben sondern auch aus persönlichem Austausch besteht, nicht pflegen können.

Hoffentlich geht diese schwere Zeit bald vorüber. Wir denken an diejenigen, die zur Zeit alles dafür tuen, dass unsere kranken, pflegebedürftigen und betagten Angehörigen gut versorgt werden, denn sie gehen ein großes persönliches Risiko dafür ein. Vielen Dank dafür. Auch den Bediensteten im Einzelhandel gehört unser großer Respekt, denn ohne ihren unermüdlichen Einsatz blieben unsere Teller bald leer.

Wir sehen und hören uns hoffentlich bald gesund und munter wieder.

Bleibt zu Hause und gesund 🙂

Euer Chor Cantica Nova

 

 

 

Termine, Termine…

Zunächst werden wir in der evangelischen Hauptkirche in Rheydt am 06.03.2020 um 16.00 Uhr zum Weltgebetstag für Simbabwe singen. Das Motto lautet: „Steh‘ auf und geh‘!“

Um uns auf die weiteren Termine vorzubereiten, legen wir am 25.04.2020 einen Extraprobentag im Pfarrsaal in Hardterbroich ein.

Am 21.06.2020 um 9.00 Uhr gestalten wir den Gottesdienst der St. Apollinaris-Schützenbruderschaft Hardterbroich musikalisch.

In Ratingen werden wir am 01.08.2020  eine Hochzeitsfeier musikalisch begleiten.

Besonders freuen wir uns auf unseren diesjährigen Chorausflug nach Warendorf vom 25. bis 27.09.2020.

Das Weihnachtskonzert am 20.12.2020 in der Kirche St. Bonifatius in Hardterbroich mit den Schulchören der Montessorigrundschule bildet den guten Abschluss dieses Jahres.

 

Weihnachten steht vor der Tür

Kommenden Dienstag findet die letzte Probe in diesem Jahr statt. Wir freuen uns alle auf ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest, aber auch auf das Neue Jahr, wenn wir uns alle hoffentlich gesund und voller Tatkraft wiedersehen. Am 7. Januar nehmen wir den Probebetrieb wieder auf und am 14. Januar feiern wir zusammen das Neue Jahr.

Bis dahin wünschen wir allen ein frohes Fest.

 

Advent, Advent….

Wir bereiten uns auf die Weihnachtszeit vor. Am 01.12.2019 gestalten wir in der Kirche St. Bonifatius, Hardterbroicher Straße, um 11.00 Uhr den Wortgottesdienst zum 1. Adventsonntag.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Vielen Dank

Für die großzügige Unterstützung zum Erwerb von neuem Notenmaterial möchten wir uns ganz herzlich bei der Sparda-Bank, Filiale Mönchengladbach, bedanken. Cantica Nova Spendenübergabe P1110011

Loss mer singe, loss mer fiere

Siyahamba kuka njäwäng kos“ schallt es am 19.5.2019 aus etwa 200 teils sehr jungen und auch erheblich älteren Kehlen durch die Hardterbroicher St. Bonifatius-Kirche, begleitet von solch lautem rhythmischen Klatschen und Trommeln, dass man die Klavierbegleitung fast überhört.

So mancher Zuhörer wundert sich über die Sprache: zwar ist mittlerweile bekannt, dass Kinder in Deutschland bereits in der Grundschule Englisch lernen, aber Zulu? Darin kommunizieren ungefähr 12 Millionen Südafrikaner, aber warum Fünfkäsehochs aus Mönchengladbach?

Ganz einfach: ein „Singprojekt zum Mitmachen“ ist ein jahrelang gehegter Wunschtraum unserer Chorleiterin Edith Platte. Neue Inspiration bekam dieser Traum, als sie mit einigen Chormitgliedern im Sommer 2018 beim großen Musikfestival in Litauen war – dort treffen seit Jahrzehnten Tausende von musikbegeisterten Menschen aufeinander, die in ihrer baltischen Heimat in etlichen Chören die gleichen Lieder einstudiert und sich so auf das gemeinsame Offene Singen vorbereitet haben. Dieses Chor- Projekt ist wohl für jeden, der es einmal mitgemacht hat, ein unvergessliches Erlebnis.

Grund genug für Edith Platte, ein solches Format in Mini-Größe selbst durchzuführen, frei nach dem Motto: „Singen macht Spaß, weil (fast) jeder es kann!“. Sie leitet nämlich nicht nur uns „Choris“ vom Cantica Nova, sondern auch den Schulchor der Montessori-Grundschule in Rheydt. Bereits 2017 haben wir mit diesen Kindern ein gemeinsames Herbstkonzert gegeben, also warum nicht noch einmal? Aber dieses Mal nicht nur zum Zuhören, sondern Mitsingen!

Allgemein bekannte Volkslieder wie „Der Mond ist aufgegangen“, „Kein schöner Land“, das alles natürlich vierstimmig von uns begleitet, etliche Stücke von Gershwin, Rutter , Coldplay, Comedian Harmonists etc. (ohne die Kinder), gemeinsame Kinderlieder, zusätzlich zum Klavier von Gitarren begleitet und eben zwei Lieder in Zulu-Sprache ließen den Nachmittag zu einem bunten Ereignis werden. Das Publikum, zum großen Teil bestehend aus Eltern, Großeltern und Geschwistern der Schulkinder, stand den Chören an Sing-Begeisterung in nichts nach.  Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Look at the world“ von Rutter ging manchem Zuhörer und Sänger das Herz auf. So schön kann Singen sein.

Am Ende der Vorstellung bogen sich die Tische vor dem Kirchenausgang unter einem riesigen, abwechslungsreichen Buffet. Allen, die dazu beigetrgen haben, möchten wir ausdrücklich Danke sagen. Allgemeiner Tenor aller Beteiligten: das müssen wir dringend wiederholen!

Am Sonntag, den 23. Juni um 9.00 Uhr, begleitet unser Chor den Wortgottesdienst zum Schützenfest der St. Apollinaris-Bruderschaft Hardterbroich in der Kirche St. Bonifatius Hardterbroich, Hardterbroicher Straße.

 

Chorkonzert „Let us sing – Cantemus – Loss mer singe“ in St. Bonifatius

„Singen im Chor“

Am Sonntag, den 19. Mai 2019 um 15 Uhr, laden wir Sie herzlich zu unserem Chorkonzert ein.

Der Schulchor der Montessori – Grundschule wird zu Gast sein.

Die Kinder haben sich, wie wir,  mit unserer Chorleiterin, Edith Platte, darauf intensiv vorbereitet.

Verschiedenste Chorstücke und Lieder stehen auf dem Programm.

Wenn Sie mit uns gemeinsam singen und uns näher kennenlernen möchten, finden Sie uns auf der Hardterbroicher Allee 62 in der Kirche St. Bonifatius im Stadtteil Hardterbroich. Wir freuen uns sehr auf Sie.

Einladung zum Projekt „Singen im Chor“

Am Sonntag, den 19. Mai 2019 um 15 Uhr

laden wir herzlich ein:

„Let us sing – Cantemus – Loss mer singe“

Der Schulchor der Montessori – Grundschule wird zu Gast sein.

Verschiedenste Chorstücke und Lieder stehen auf dem Programm.

Sie können selbst im Chor mitsingen !!!

Auch Sie können mitsingen bei folgenden Proben:

Dienstags – Proben (20 – 21.30 Uhr)

am 02., 16., 30. April und 14. Mai 2019

Proben-Samstag am 18. Mai 2019

(10 – 14 Uhr)

im Pfarrheim St. Bonifatius MG-Hardterbroich

Hardterbroicher Straße 60

Sie haben noch Fragen? Melden Sie sich gern bei:

Edith Platte (Chorleiterin) Tel.: 02166 / 9703782

Konrad Multmeier (Vorstand) Tel.: 02161 / 963263

Annette Schröders (Vorsitzende) a.schroeders@wagnis-web.de

Wir freuen uns auf Sie!

Schöne Bescherung

zum Jahresabschluss möchten wir uns bei allen bedanken, die uns in unserer Chorarbeit durch ihre Aufmerksamkeit, Worte, Taten und finanzielle Zuwendungen unterstützt haben.

Wir freuen uns schon darauf im nächsten Jahr wieder Gottesdienste zu begleiten und Konzerte geben zu können.

Besonderer Dank gebührt unserer Chorleiterin, Edith Platte, für ihre unermüdliche Ausdauer uns zu immer besserer Leistung herauszufordern.

Diesen Dank hat Konny in einem Gedicht ausgesprochen:

„Sankt Nikolaus bei Cantica Nova

Hochtönender Sopran, nun höre, auch Alte, Bässe und Tenöre,

quatscht nicht und labert nicht wie üblich, das fänd‘ ich heute sehr betrüblich.

Von drauß‘ komm ich, von Tannen und Fichten, ich muss euch sagen: Es schneit mitnichten.

Das liegt sicher am Klimawandel, drum trag ich heute keinen Mantel.

Im Himmel konnte ich’s schon hören: Hier ist ein Mädchen zu bescheren.

(Ich nenn‘ sie „Mädchen“ ungeniert, weil mich ein langer Weißbart ziert.

Ich mach‘ den Job, was viele wundert, inzwischen seit dem Jahr vierhundert.)

Edith heißt die brave Maid, spielt auf den Tasten alle Zeit,

die kann sie wahrlich gut traktieren, dazu noch Chöre dirigieren.

Ihre Finger spiel’n behände alle Tasteninstrumente.

Auch die Beine: ideal für jedes Orgelbasspedal.

Nebenbei – wie geil ist das! – Verkauft dem Chor sie „Ananas“

Der „Chor“ singt mit begeistertem Frohsinn

von Melonen und A-haprikosen.

Meist trifft sie auch den richt’gen Ton, das weiß die ganze Region.

Sie dirigiert 5 Kinder plus Mann, das kommt im Himmel sehr gut an.

Deshalb, und weil sie so viel lacht, hab‘ ein Geschenk ich mitgebracht.

Edith, nimm getrost es an, denn es kommt vom heilgen Mann.

St. Nikolaus muss nunmehr gehn und ruft euch zu „Auf Wiedersehn!““

Allen wünschen wir eine friedliche Adventzeit, ein frohes Weihnachtsfest sowie ein Wiedersehen bei guter Gesundheit im Jahr 2019.