Schöne Bescherung

zum Jahresabschluss möchten wir uns bei allen bedanken, die uns in unserer Chorarbeit durch ihre Aufmerksamkeit, Worte, Taten und finanzielle Zuwendungen unterstützt haben.

Wir freuen uns schon darauf im nächsten Jahr wieder Gottesdienste zu begleiten und Konzerte geben zu können.

Besonderer Dank gebührt unserer Chorleiterin, Edith Platte, für ihre unermüdliche Ausdauer uns zu immer besserer Leistung herauszufordern.

Diesen Dank hat Konny in einem Gedicht ausgesprochen:

„Sankt Nikolaus bei Cantica Nova

Hochtönender Sopran, nun höre, auch Alte, Bässe und Tenöre,

quatscht nicht und labert nicht wie üblich, das fänd‘ ich heute sehr betrüblich.

Von drauß‘ komm ich, von Tannen und Fichten, ich muss euch sagen: Es schneit mitnichten.

Das liegt sicher am Klimawandel, drum trag ich heute keinen Mantel.

Im Himmel konnte ich’s schon hören: Hier ist ein Mädchen zu bescheren.

(Ich nenn‘ sie „Mädchen“ ungeniert, weil mich ein langer Weißbart ziert.

Ich mach‘ den Job, was viele wundert, inzwischen seit dem Jahr vierhundert.)

Edith heißt die brave Maid, spielt auf den Tasten alle Zeit,

die kann sie wahrlich gut traktieren, dazu noch Chöre dirigieren.

Ihre Finger spiel’n behände alle Tasteninstrumente.

Auch die Beine: ideal für jedes Orgelbasspedal.

Nebenbei – wie geil ist das! – Verkauft dem Chor sie „Ananas“

Der „Chor“ singt mit begeistertem Frohsinn

von Melonen und A-haprikosen.

Meist trifft sie auch den richt’gen Ton, das weiß die ganze Region.

Sie dirigiert 5 Kinder plus Mann, das kommt im Himmel sehr gut an.

Deshalb, und weil sie so viel lacht, hab‘ ein Geschenk ich mitgebracht.

Edith, nimm getrost es an, denn es kommt vom heilgen Mann.

St. Nikolaus muss nunmehr gehn und ruft euch zu „Auf Wiedersehn!““

Allen wünschen wir eine friedliche Adventzeit, ein frohes Weihnachtsfest sowie ein Wiedersehen bei guter Gesundheit im Jahr 2019.